Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:

Schnelleinstieg über:

Stichwortsuche

Leistungsspektrum

Sektion Plastische & Rekonstruktive Chirurgie; Dermatochirurgie

„Den Wiederersatz eines verlorengegangen oder die Herstellung der Form eines verstümmelten Teils des menschlichen Körpers nennen wir Plastische Chirurgie. Vorzugsweise Gesichtsteile… am übrigen Körper auch Herstellung gestörter Funktion.“

Dieffenbach 1845

 

Plastic and Reconstructive Surgery is the art devoted to repair congenital or acquired defects

„to restore what nature has given and chance has taken away“

And which has its primary goal the aim of correcting a functional impairment, but also re-establishing an appearance as close as possible to normality

Gaspar Tangliacozzi 1545 - 1597

 

Wir begrüßen Sie herzlich in der Sektion der Plastischen und Rekonstruktiven Chirurgie in der Klinik für Dermatologie der Universitätsmedizin Essen.

Die Expertise der Plastischen Chirurgie wird immer dann notwendig, wenn aufgrund von Tumoroperationen, angeborener Fehlbildungen, chronischer Wunden oder schwerer Unfälle die Form und/oder die Funktion des Körpers beeinträchtigt ist und wiederhergestellt werden muss.

Die steigende Anzahl von bösartigen Hauttumoren, chronischen Wunden und anderen komplexen Hauterkrankungen erfordert die Etablierung, Verbesserung und kontinuierliche Innovation von chirurgischen Techniken und Behandlungsoptionen.

Hauttumoren variieren erheblich sowohl in ihrer klinischen Manifestation als auch in Größe und Lokalisation, gerade die Hals- und die Gesichtsregion sind häufig betroffen. Diese kosmetisch und funktionell besonders anspruchsvolle Region bedarf einer hohen Expertise in der plastischen Rekonstruktion. Die Kombination aus Plastischer Chirurgie und dermatologischer Expertise stellt hierbei eine optimale Ergänzung dar.

Im Folgenden möchten wir Ihnen die Sektion für Plastische und Ästhetische Chirurgie in der Klinik für Dermatologie vorstellen:

Wir sind ein erfahrenes, hochqualifiziertes und verantwortungsvolles ärztliches Team aus Plastischen Chirurgen und Dermatologen unterstützt durch ein professionelles Team von PflegerInnen. Mit modernsten operativen Verfahren haben wir uns zum Ziel gesetzt, ein zufriedenstellendes, funktionelles und ästhetisches Ergebnisse für unsere PatientInnen zu erzielen.

Einfühlungsvermögen, Verständnis und Zeit sowie eine gute Kommunikation sind neben der medizinischen Qualifikation wegweisend für einen Behandlungserfolg.

Um Ihnen eine optimale medizinische Versorgung zu bieten, verfügt unsere Abteilung über ein großes, interdisziplinäres Netzwerk mit den anderen Abteilungen der Universitätsklinik Essen.

Wir freuen uns, Sie in einem persönlichen Gespräch kennenzulernen und beraten Sie gerne.

 

ABTEILUNG

In drei Operationssälen mit modernster Technik führen wir pro Jahr ca. 8.000 Eingriffe durch. Die operativen Verfahren werden in Lokalanästhesie, Sedierung oder Vollnarkose durchgeführt. Schwerpunkt der Tätigkeit als zertifiziertes onkologisches Zentrum ist die operative Versorgung von allen gut- und bösartigen Tumoren. Zur Rekonstruktion können sämtliche plastisch chirurgische Operationsverfahren inklusive des mirkochirurgischen Gewebetransfers angewendet werden. In der Tumorchirurgie werden von uns auch Sentinel-Lymphknotenexstirpationen und radikale Lymphadenektomien durchgeführt.

Darüber hinaus haben wir einen phlebo-chirurgischen Schwerpunkt.

Im Bereich der phlebologischen Operationen bieten wir sämtliche operative Verfahren wie Crossektomien, Varizen-Strippings und Phlebektomien an.

Sollte es als Folge einer Infektion, von Verletzung oder Tumorbehandlung zu einem chronischen Lymphödem gekommen sein, haben sich in den letzten Jahren moderne Operationsverfahren etabliert mit denen wir unseren Patienten eine Verbesserung der Lebensqualität ermöglichen können.

 

Sämtliche dermatochirurgische Eingriffe führen wir in Abhängigkeit vom Umfang sowie evtl. vorhandener Begleiterkrankungen ambulant, stationär oder als ambulante Operation nach §115b SGB V durch. Die Abteilung arbeitet eng mit dem Zertifizierten Hauttumorzentrum und dem Venen Kompetenz-Zentrum zusammen.

  • Therapie kongenitaler Nävi (Totalexzision und serielle Exzision, Dermabrasio)
  • Elektrokaustische Verfahren (Condylomata acuminata (Feigwarzen), Verrucae, Neurofibrome)
  • Moderne Ulkus-Chirurgie
  • Operative Therapie der Akne inversa
  • Zirkumzision (Phimosen u.a)
  • Nagelchirurgie (Unguis incarnatus u.a.)
  • Behandlung des Rhinophyms
  • Malignes Melanom
  • Wächterlymphknotendiagnostik
  • Epitheliale Tumoren (Basaliom, Plattenepithelkarzinom, Bowen-Karzinom u.a.)
  • weitere Hauttumore (Merkelzellkarzinom, Dermatofibrosarkoma protuberans)
  • Kutane Lymphome
  • Mikrographisch-kontrollierte Exzision
  • Präkanzerosen (Kryochirurgie, Photodynamische Therapie)
    Rekonstruktive Tumorchirurgie
  • Sonstige Tumoren (Merkelzellkarzinom, Dermatofibrosarkoma protuberans)
  • Metastasenchirurgie inkl. radikaler Lymphadenektomie
  • Elektrochemotherapie (bei Hautmetastasen aller Tumoren)
  • Operative Entfernung (Exzision, Shave-Exzision, Exstirpation, Kürettage, Laserablation, Kryochirurgie)
  • Muttermale
  • Lipome
  • Atherome, Zysten
  • Fibrome, seborrhoische Keratosen
  • Crossektomie
  • Varizen-Stripping
  • Phlebektomien
  • Verschiedene Methoden der Schweißdrüsenkürettage (konventionell, Saugkürettage)
  • Botulinumtoxin-Injektionen (besondere Indikationen)
  • Diagnostische Proktoskopie
  • Gut- und bösartige Tumoren der Perianalschleimhaut
  • Condylomata acuminata (Feigwarzen)
  • Perianalvenenthrombose
  • Operative Therapie des chronischen Lymphödems
  • Lymphovenöse Anastomosen
  • Mikrochirurgischer Lymphknotentransfer
  • Korrektur und Rekonstruktion angeborener Fehlbildungen der Finger z.B. Syndaktylie, Polydaktylie
  • Behandlungen von Lähmungen und Funktionseinschränkungen z.B. Kontrakturen, Spastiken und Nervenausfällen
  • Motorische Ersatzplastiken: Umleitung von Muskelfunktionen zum Wiedererlangen der Handfunktion z.B. Behandlung der Fallhand bei einer Nervus-radialis-Parese
  • Nerven-, Sehnen- und Gefäßwiederherstellung nach Unfall oder Tumorentfernung
  • Behandlung von Nervenkompressions-Syndromen, z.B. Karpaltunnel-Syndrom, Pronator-Teres-Syndrom, Loge-de-Guyon und Nervus-sulcus-ulnaris-Syndrom
  • Behandlung chronischer Sehnenscheidenentzündungen z.B. „schnellender Finger“ (Tendovaginitis stenosans)
  • Morbus Dupyutren

In enger Kooperation mit der Klinik für Gynäkologie bieten wir sämtliche etablierte Rekonstruktionsverfahren von Prothesen bis hin zur Rekonstruktion mit körpereigenem Gewebe an

  • Bauchstraffung
  • Oberarmstraffung
  • Oberschenkelstraffung
  • Fazialisparese


In enger Kooperation mit der Klinik für Neurochirurgie beraten wir Sie gerne über die vielfältigen Möglichkeiten der Rekonstruktion

  • Face Lift
  • Ober- und Unterlid Blepharoplastik
  • Bauchdeckenstraffung
  • Oberarm- / Oberschenkelstraffung

Korrektur angeborener Fehlbildungen, zum Beispiel Korrektur der äußeren Ohrform bei abstehenden Ohren