Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:
Patienten & Angehörige

Überträger der Erkrankung sind weibliche Milben, die kleine, tunnelförmige Gänge in die oberste Hautschicht graben, um dort ihre Eier abzulegen. Die Milben sterben außerhalb des Körpers bereits nach ca. 3-5 Tagen. Die Krätzmilbe wird nur von Mensch zu Mensch übertragen. In erster Linie passiert das durch engen Körperkontakt, seltener durch den Kontakt mit Wäsche, Handtüchern oder Matratzen. Die Erkrankung ist sehr häufig, weltweit verbreitet und kann jeden betreffen. Bei Erstinfektion treten Symptome erst nach einigen Wochen bis Monaten auf, bei einer erneuten Infektion hingegen schon nach wenigen Tagen. Es kommt zur Bildung von kleinen Bläschen oder Knötchen und kleinen gangartigen Strukturen vor allem an den Fingerzwischenräumen sowie im Genital-, Achsel und Brustbereich. Bei Kindern können auch das Gesicht und der behaarte Kopf betroffen sein. Zudem kommt es oft zu einem Hautausschlag und starkem, vor allem nächtlichen Juckreiz. Dieser Hautausschlag kann auch trotz ausreichender Behandlung durchaus noch für mehrere Wochen bestehen (postskabiöses Ekzem). 

Empfehlung

  • Benutzte Wäsche, Handtücher etc. sollten bei 60°C gewaschen werden oder mindestens 7 Tage trocken und luftdicht in Plastiksäcken bei Raumtemperatur (mind. 17°C) gelagert werden
  • Teppiche, Sofas, Matratzen, Kindersitze etc. sollten wiederholt abgesaugt werden
  • Vor der Behandlung sollten die Nägel gekürzt werden. Künstliche Fingernägel/Gelnägel sollten entfernt werden
  • Alle Kontaktpersonen sollten untersucht und ggf. zeitgleich behandelt werden, da es sonst zu erneuten Infektionen kommen kann

Sollte die ambulante Behandlung nicht erfolgreich sein, empfehlen wir eine stationäre Aufnahme (in der Regel für 7 Tage) für alle befallenen Kontaktpersonen.

  • Bettzeug, Kleidung und Handtücher werden Ihnen für den stationären Aufenthalt zur Verfügung gestellt. Bitte bringen sie aber abwaschbare Gummisandaletten/Schuhe mit. Für die Entlassung nach einer Woche sollten Sie einen kompletten Satz frisch gewaschener Kleidung in die Klinik mitbringen.
  • Während des stationären Aufenthaltes sollte nach Möglichkeit niemand Zugang zu ihrer Wohnung oder Haus haben (Infektionsgefahr). Die Raumtemperatur sollte mind. 17°C betragen, denn bei tieferen Temperaturen können die Milben in eine Immobilitätsstarre verfallen und so evtl. überleben und nach Ihrer Rückkehr nach Hause eine erneute Infektion herbeiführen.