Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:

Patienten mit Psoriasis (Schuppenflechte) für Studienteilnahme gesucht

Gehirnfunktionen, psychische Prozesse und Funktionen unseres körpereigenen Abwehrsystems, unseres Immunsystems, sind eng miteinander verknüpft. Welche Rolle diese Verbindungen aber bei chronisch-entzündlichen Hauterkrankungen spielen ist bisher ungeklärt. Daher untersuchen wir in unserer Studie den Einfluss dieser Verbindungen auf das Wirkansprechen der Therapie mit Secukinumab. Bei Secukinumab handelt es sich um eine zugelassene, moderne Antikörper-Therapie (Systemtherapie) mit einer hohen Wirksamkeit, die sich gegen den bei der Psoriasis wichtigen Entzündungsbotenstoff Interleukin-17A richtet.

Die Studie findet in der Ambulanz der Klinik für Dermatologie des Universitätsklinikums Essen statt und umfasst insgesamt 9 Untersuchungstermine innerhalb von 16 Wochen (je nach Termin ca. 30min-1,5 Std. Dauer). Es wird eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 300 € gezahlt. Bei den Visiten werden wir u.a. Ihre Haut untersuchen, Sie bitten, Fragebögen auszufüllen und Ihnen Blut abnehmen. Zusätzlich zu den Blutentnahmen werden auch an zwei Tagen Speichelproben erhoben, aus denen Hormone bestimmt werden.

Die Studie wird in Kooperation mit dem Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensimmunbiologie (Prof. Dr. Manfred Schedlowski) durchgeführt und ist Teil eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Sonderforschungsbereiches (TRR-SFB).

Bei Interesse an einer Studienteilnahme oder falls Sie weitere Fragen zu der Studie haben melden Sie sich gerne bei:

Frau Dr. med. W. Sondermann
Universitätsklinikum Essen
Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie
Email: wiebke.sondermann@uk-essen.de
Telefon: 0201-723 3648

Zurück zur Übersicht Zurück zur Übersicht